deenfrgaitjaptes
04. September 2016

Tag 122

6:30 Uhr Abmarsch. Na also Washington, geht doch – kein Regen, blauer Himmel, jetzt noch ein paar Grad draufpacken und wir werden richtig dicke Freunde!

2 Stunden laufen wir durch tiefsten Wald, ich wünschte der grüne Tunnel hat bald mal ein Ende … da draußen scheint irgendwo sogar die Sonne! 10:30 Uhr Trailmagic und Trocknung
Nahe einer Forststrasse stehen 2 große verschließbare Regentonnen am Trail – für PCT-Hiker. Eine enthält noch 2 Flaschen „Starbucks Frapuccino“ und die andere ist für Abfall. Als PCT Hiker freust du dich wahnsinnig über einen Mülleimer – wegen der wilden Tiere stehen auf dem Trail nämlich nirgendwo Mülleimer! Und jeden Tag auf dem Trail wird dein Foodbag leichter und der Trashbag voller und schwerer. Also Müll ausgeleert und einen kalten Kaffee für Shiloh und mich mitgenommen und ein paar Meter an der Straße dann wieder Zelt und Schlafsack in der Sonne getrocknet. 13:30 Uhr Mittagessen
Be careful what you wish for – pass auf, was du dir wünschst. Kaum heraus aus dem Wald, fängt es an zu tröpfeln – und als wir Mount Adams höhenmässig langsam auf die Pelle rücken, regnet es stärker, es graupelt und hagelt. Die Schuhe und Socken sind ruck zuck wieder klitschnass. Das komische ist, nach einer halben Stunde beginnst du zu glauben, dass das Wasser in den Schuhen wärmer wird. Aber wahrscheinlich ist das Quatsch und die Temperatur deiner Füße passt sich einfach der des kalten Wassers an. Aber dann tappst du erneut in eine große Pfütze und du weißt – das Wasser in den Schuhen war doch wärmer!

Washington – so werden wir keine Freunde. 16:30 Uhr Regen-Ende
Immerhin, es hat aufgehört zu regnen. Mount Adams ist immer noch nur halb zu sehen, aber in Richtung Norden zeigt sich ein schmaler Streifen blauen Himmels. Ein kleiner Ausblick auf die Landschaft, die uns in den nächsten Tagen und Wochen erwartet … nicht schlecht Washington, aber so leicht kriegst du mich nicht. Try harder! 17:30 Uhr Campspot am Wasserfall
Genialer Zeltplatz an einem kleinen Wasserfall (Meile 2241,6), Einladung auf ein warmes Essen von benachbarten Wochenendhikern bei Lagerfeuerschein (Danke Johnny) und die Aussicht auf eine regenfreie Nacht … das hatte was!  21:00 Uhr Schlafenszeit
Zurück vom Lagerfeuer mit warmen Essen (!!) bei Johnny und Salome und 3 Freunden aus Portland (alle Ende 20), die seit Jahren ein paar mal im Jahr übers Wochenende zelten gehen – das war eine richtig nette Runde, thank you!!

Schlussendlich hatte uns ein entgegenkommender Hiker noch von Trailmagic bei Meile 2250,5 erzählt, heute Abend und morgen Früh würde da für Truhiker aufgekocht werden …. Pancakes, Eier, Brownies … angeblich bis mindestens 10:00 Uhr … schau’mer mal.

Mehr in dieser Kategorie: « Tag 121 Tag 123 »