deenfrgaitjaptes
16. September 2016

Tag 134

Liebes Tagebuch, heute war ein schöner aber sehr anstrengender Tag. Wir starteten vor halb sieben am Top Lake und genossen schon bald herrliche Aussichten auf nahe und entfernte Bergketten. "Washington is wanderful" – soviele herrliche Berge und unendlich viele Blaubeersträucher. Vor Mittag holten wir dann "Toots" und "Aquaman" aus Maine ein, später trafen wir dann noch "Spoontrain" aus Deutschland und "Clicker" und "Rapunzel", zwei Mädels aus den USA und Südafrika, die wir seit über 2000 Meilen nicht mehr gesehen hatten! Außerdem trafen wir zunächst 2 Jäger, die ihren Kumpel, der sich den Knöchel verletzt hat, aus dem Revier geleiteten um dann wieder auf die Pirsch zu gehen und später noch Vater und Sohn auf der Jagd. 

Mittags trafen wir dann einen Park-Ranger mit dem wir uns länger unterhalten haben, er war ganz hin und weg von unseren Essgewohnheiten (nur kalt). Er selbst passt auf, dass sich die Jäger an die Vorschriften halten und er hatte einen Klappspaten dabei um eventuelle menschliche Hinterlassenschaften ordentlich zu vergraben … Scheissjob løl.

Wir haben heute über 12.000 ft Höhe (viertausend Höhenmeter!) gemacht und sind trotzdem unglaubliche 26.4 Meilen gelaufen! So langsam glaub ich an den „magnetischen Norden“. 

144 Meilen bis Kanada.

Mehr in dieser Kategorie: « Tag 133 Tag 135 »