deenfrgaitjaptes
04. Juni 2016

Tag 30

CAsa de LunaDas tat gut: nach den ganzen Früh- und Späteinsätzender letzten Tage bin ich gestern um 20:00 Uhr hundemüde ins Zelt gefallen und hab fast 12 Stunden geschlafen, unterbrochen nur vom einmaligen nächtlichen Luftmatratzen aufblasen. Zum Frühstück gab’s dann Pancakes, Marmelade und Kaffee für alle. 

So ein cooler Spot – „Casa de Luna“ … Sofas unter Bäumen, bemalte Steine, Kunst & Krempel – ein richtiges Hippie-Überbleibsel. Terry Anderson und ihr Mann sind so tolle Leute. Dann noch das Zelt abbauen und chillen, bis Tim uns (fuckit, not you und mich) zum "Rock Inn Saloon" gefahren hat.

Hier nochmal was essen und trinken – dann kann es weiter gehen … immer Richtung Norden. Highlight sind die täglichen Hiker-Gruppenphotos: Alle stellen sich vor dem großen Bettlaken (das als Gästebuch dient) auf und schauen zu Terry Anderson, die sich dann plötzlich umdreht und ihren "Allerwertesten" zeigt, der mit einem Smiley bemalt ist ... Brüller!

Mehr in dieser Kategorie: « Tag 29 Tag 31 »