deenfrgaitjaptes
28. Mai 2018

28-05-2018 Hochplateau

Um 6:30 Uhr gab es eine Riesenportion Frühstück mir Fisch, Suppe, Tofu, Reis und allerlei Gemüse - und das, obwohl ich normal nie frühstücke! So gestärkt machten wir uns an die Umsetzung unserer „von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge“ Taktik. Wir ließen T80 rechts liegen, umliefen den steilen Aufstieg zu T82 großräumig und näherten uns so T81 von oben. T81 und T82 liegen auf einem Hochplateau in wunderschöner Waldlage hoch über Takamatsu - und wir zogen den stetigen aber weniger steilen Anstieg dem Direkten Aufstieg über T80 vor.

Wie es sich beim arg steilen Abstieg zeigte, war es die richtige Entscheidung. Knapp 6 Stunden hatte der Weg von unserer Übernachtungsstätte hinauf zu T81 gedauert - um ca. 15:00 Uhr hatten wir dann T80 nachgeholt und hatten unser Soll fast erfüllt. Ich hatte total das Zeitgefühl verloren, der Tag war länger gewesen als gedacht - nur meine allmählich schmerzenden Füße machten mir klar, dass wir bereits über 8 Stunden und 32 KM absolviert hatten!

Ich machte einen kurzen Abstecher in den McDonalds am Weg - um mal keinen Fisch zu essen, und traf mich dann 1,5  Stunden später mit Kelly in einem FamilyMart. Wir gönnten uns ein Bier-Mischgetränk, kauften Abendessen ein und liefen dann noch etwas weiter um in einem Park zu campen. Heute soll es ja noch trocken sein, morgen und Do. und Fr. eventuell regnerisch. Statt im Park zelten wir zur Abwechslung mal direkt an einem Fußballplatz - knapp im Abseits sozusagen. Heute gab es auch wieder Ossetai - in Form von gefüllten Reisbällchen und Fruchtsaft - life is good.