deenfrgaitjaptes
08. Mai 2016
Mai

Tag 3

Ruhige Nacht, sonniger Morgen, herrliche Aussicht. Um 7:40 Uhr ging es dann los – muss an der Zeitverschiebung liegen … um die Zeit waren schon ein Dutzend Hiker vorbeigezogen – anyway. Heute war es zu Beginn deutlich wärmer und es waren keine Wolken am Himmel. Nach 4 Meilen die erste Pause und an einem Rastplatz Wasser aufgefüllt. Insgesamt ging es fast 500 Höhenmeter hinauf, Hitze und kaum Schatten – ein guter Test für die Wüste.

Die nächste Wasserstelle war bei Meile 30 und lag fast eine Meile entfernt vom Trail. Dort an dem kleinen Bach haben wir drei dann unter einer Brücke über eine Stunde Pause gemacht und uns auf die letzten Meilen vorbereitet. Eine erste kleine Blase zeichnet sich schon ab ... das kann ja heiter werden!

Campground an Meile 32 erreicht und mit drei anderen Hikern die Zelte aufgeschlagen – Alfred aus LA und das Paar Wes und Staci, das wir heute unterwegs schon 3-4 mal getroffen haben. Sie fangen den Trail auch mit 10 Meilen per Tag an.

Morgen geht es nach Mount Laguna, dort kann ich dann Lebensmittel für die nächsten Tage kaufen. Frank und Pierre haben beide Probleme mit den Beinen (Pierre ist schon leicht angeschlagen angereist) und werden wahrscheinlich einen „Zero“ einlegen, also einen Tag nicht laufen. Heute gibt’s hier keinen Empfang, deshalb gibts den Eintrag „as soon as possible“.

Nachtrag: Scheinbar hat es der gute Tim nach Lake Moreno geschafft, Wes hat mitbekommen, dass dort ein Hiker am Campingplatz ankam, der seine Hängematte aufhängen wollte, was dort nicht erlaubt ist …

Mehr in dieser Kategorie: « Tag 2 Tag 4 »