deenfrgaitjaptes
Tag 9
14 Mai, 2016

Tag 9

Gut erholt – mit gefiltertem Wasser – ging es heute nur darum, 10 Meilen nach Warner Springs zu kommen. Möglichst bis 13:30 Uhr, um dort mein Ressuply Paket im Post Office abzuholen, das ich mir aus San Diego dorthin geschickt hatte. Auf dem Weg dahin kamen wir am "Eagle Rock" vorbei, einer natürlichen Steinformation - die eben (wirklich) wie ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen aussieht - wirklich eindrucksvoll! Ich hab dann vom PostOffice auch gleich…
Tag 10
15 Mai, 2016

Tag 10

Pierre und ich verliessen Warner Springs (5 Hikersterne) früh morgens und machten uns auf den Weg. In der Nacht ist die Temperatur gefallen und bis zum frühen Nachmittag liess es sich bei 15/16 Grad angenehm wandern. Unterwegs trafen wir dann wieder mal Wes und Staci und auch Sharky, der über „Umwegen“ auch in Warner Springs gelandet ist, liess sich von uns aufgabeln. Als es dann wieder richtig warm wurde, war auch das Wasser wieder knapp…
Tag 11
16 Mai, 2016

Tag 11

Kaum geschlafen, kaum noch Wasser – und die nächste Wasserstelle ist fast 15 Kilometer weg. Also nix wie los um 6:15 Uhr und so viel Strecke wie möglich machen, bevor es wieder heiß wird. Nach 15 km war ein Wasser-Cache aufgebaut (tolle Leute, Wahnsinn) – ich hatte echt nur noch ein paar Schluck übrig. Hier holte mich dann Pierre wieder ein – und es ging weiter. Wir wollten heute möglichst nah an Mile 151 ran…
Tag 12
17 Mai, 2016

Tag 12

Meile 143: Schlafen zwischen Felsen und der Sternen, ein echtes Highlight. Auf um 6:20 Uhr, bereit zum Endspurt zum „Paradise Valley Café“. 19 Meilen und 3,5 Stunden später waren wir da – jede Menge „Hikertrash“ war da und frühstückte. Leider gab es also nur Hams and Eggs … Burger servieren sie dort erst ab 11:00 Uhr. Egal ... Nicolas, ein komischer Kauz, der den ganzen Tag gegen ein bisschen Benzingeld Leute vom Paradise Valley Café…