deenfrgaitjaptes
Tag 47
21 Juni, 2016

Tag 47

Früh gestartet um nach 10 Meilen an die Stahlbrücke über den Kern River zu kommen, Flusswasser sammeln, filtern, genießen. Der Weg dorthin war sagenhaft, zuerst durch ein Seitental des Gebirges – Felsen und Wald, dann wieder durch eine Gegend, in der es vor Jahren gebrannt hat – und schließlich auf eine freie Fläche mit Aussicht bis auf die Gipfel der Sierra. Um ca. 11 Uhr kamen wir an der Brücke an, erfrischten uns und ruhten…
Tag 48
22 Juni, 2016

Tag 48

„Flach atmen und Klappe halten“ – so lautete heute die Devise (wie bei Nonna auf dem Sofa). Auf über 9.000 ft (3.000 Meter) ging es zunächst noch hoch bis zum Gipfel und dann wieder runter auf 8.000 ft.  Es ist eine tolle Landschaft hier, felsige, bewaldete Berghänge an den man entlangläuft, flache Teilstücke mit Sequoia-Bäumen und irren Felspyramiden – schön, die eintönige Wüstenlandschaft hinter sich gelassen zu haben.  Leider gibt es hier sehr viel tote…
Tag 49
23 Juni, 2016

Tag 49

Abschied von Shilo nach einem kurzen gemeinsamen Hike – dann bogen Sharky und ich ab um über einen Sidetrail nach Lone Pine zu kommen. Der Trail ging bergab nach Horseshoe Meadows und endete an einem Parkplatz des Trails und eines Campingplatzes. Jetzt hieß es ein Auto aufzugabeln, welches die 21 Meilen Richtung Lone Pine fuhr … um 8:30 Uhr, an einem Donnerstag. Nach 20 Minuten hielt schließlich ein Truck mit Pferdeanhänger (wieder) an – und…
Tag 50
24 Juni, 2016

Tag 50

Wir verließen das Motel um 9:00 Uhr und stellten uns an die Straße zum Trailhead „Cottonwood Pass“. Da dies quasi eine Sackgasse war, weil die Straße nach 21 Meilen am Campground/Trailhead endet, hofften wir einen Hitch von jemanden zu bekommen, der dort Campen möchte.  Nach 1,5 Stunden hielt ein deutschstämmiger Rentner und bot uns an uns ein Stück mitzunehmen, weil er dort außerhalb wohnte – er meinte es sei einfacher dort einen Hitch zu bekommen…